• Für forschungs- und innovationsfreundliche Rahmenbedingungen
  • Hochempfindliche Nachweissysteme und Analysemethoden
  • Forschung ist Zukunft
  • Wir machen die Erforschung des Lebens möglich

Tierseuchen

Maul- und Klauenseuche

Das Problem
Jedes Jahr werden Tiere neu mit Maul- und Klauenseuche infiziert. Die Tierseuche hat sich zu einem Problem mit weltweiten Ausmaßen entwickelt. Diese hochansteckende Viruserkrankung verursacht einen enormen wirtschaftlichen Schaden für die Bauern und gefährdet den Verbraucher. Derartige Epidemien durch sensitive Methoden rechtzeitig nachzuweisen bzw. der Krankheit durch verbesserte Impfstoffe vorzubeugen, lautet der Auftrag an zukünftige Wissenschaftlergenerationen.

Schwein_by_PeTA Deutschland e V _pixelio de
Foto: PeTA Deutschland e.V. / pixelio.de

Die Lösung
Ein US-Unternehmen in Minnesota nutzt LSR-Technik um virale RNA aus dem Blutserum infizierter Tiere aufzureinigen – und so die Viruserkrankung nachzuweisen. Neben dem Nachweis kann auch die Wirksamkeit neuer Impfstoffe mit LSR-Methoden getestet werden. Davon profitieren Forscher heute und in Zukunft in der Medikamentenentwicklung.

Das Ergebnis
LSR-Produkte helfen Wissenschaftlern dabei, die Ursache und den Ablauf der Krankheit zu verstehen. Tierseuchen und –epidemien einzudämmen hat einen großen Nutzen für die Landwirtschaft. Weltweit können Massenschlachtungen vermieden werden. Unterstützt wird langfristig das Ziel, die globale Verfügbarkeit von Nahrungsmitteln zu gewährleisten.

Mehr Informationen erhalten Sie beim VDGH.

Unternavigation

Diese Rubrik hat mehrere Unterseiten.

Seite 1 / 2 / 3 / 4 »