• Für forschungs- und innovationsfreundliche Rahmenbedingungen
  • Hochempfindliche Nachweissysteme und Analysemethoden
  • Forschung ist Zukunft
  • Wir machen die Erforschung des Lebens möglich

LSR-Aktionstag in Köln 2017

Ein Wiedersehen beim CMMC

Bereits zum dritten Mal veranstaltete die Fachabteilung Life Science Research im VDGH zusammen mit dem Center of Molecular Medicine Cologne (CMMC) und BioRiver - Life Science im Rheinland e.V. einen LSR-Aktionstag für junge Naturwissenschaftler.

Collage_s

 Fotos: Wilhelm Siebertz, Ausschuss Wissenschaftsdialog, FA LSR / CMMC

Ziel ist es, dem wissenschaftlichen Nachwuchs an deutschen Forschungszentren Möglichkeiten für eine Zukunft als Wissenschaftler in der LSR-Industrie aufzuzeigen. „Nur 0,45 Prozent der Studierenden, die ein wissenschaftliches Studium durchlaufen, werden am Ende Professor. Lediglich 3,5 Prozent finden langfristig eine akademische Stelle“, erläutert Dr. Debora Grosskopf-Kroiher, Geschäftsführerin und wissenschaftliche Koordinatorin am CMMC den Teilnehmern zu Beginn des 9. LSR-Aktionstags am 05.07.2017. Umso wichtiger sei es, frühzeitig nach einer Karriere in öffentlichen Einrichtungen oder der Industrie Ausschau zu halten, so Grosskopf-Kroiher.

Erneut stellten ausgewiesene Unternehmensvertreter der Fachabteilung Life Science Research interessierten Master-Studierenden und Doktoranden Berufsbilder in der LSR-Industrie vor. Wie in den Jahren zuvor war die Veranstaltung auch diesmal innerhalb kürzester Zeit restlos ausgebucht.

Lesen Sie dazu auch den Beitrag in der Zeitschrift transkript, Ausgabe 9/2017.

LSR-Aktionstage-2017_Flyer A5_Köln_pdf | pdf | 715 KB